12,000

We have over 12,000 students, from over 100 countries, within one of the safest campuses in the UK

93%

93% of Lancaster students go into work or further study within six months of graduating

Home > Research > Publications & Outputs > Unternehmensgründung und Funktionen von Netzwer...
View graph of relations

« Back

Unternehmensgründung und Funktionen von Netzwerkbeziehungen

Research output: Contribution in Book/Report/ProceedingsChapter

Published

Publication date2005
Host publicationJahrbuch Entrepreneurship 2005/06: Gründungsforschung und Gründungsmanagement
EditorsAnn-Kathrin Achleitner, Heinz Klandt, Lambert T. Koch, Kai-Ingo Voigt
Place of publicationBerlin
PublisherSpringer
Pages109-123
Number of pages15
ISBN (Electronic)978-3-540-28361-4
ISBN (Print)978-3-540-28360-7
Original languageGerman

Abstract

In den letzten Jahren hat die Netzwerkperspektive verstärkt Einzug in die Designs vieler Studien im Bereich Entrepreneurship gefunden. Ziel dieses Beitrags ist es, die Vielfalt dieser Arbeiten übersichtsartig darzustellen und kritisch zu würdigen sowie Lösungsvorschläge für einige Probleme des Netzwerkansatzes zu skizzieren. Die Auswertung von insgesamt 20 Studien zeigt eine Dominanz von Untersuchungen des Gründungserfolgs und der Ressourcenbeschaffung in der Nachgründungsphase. Oft wird in den Untersuchungen nicht deutlich, (a) ob Leistungen zwischen den Beziehungspartnern überhaupt fließen und (b) ob bzw. inwiefern entsprechende Leistungen einen Einfluss auf die jeweiligen abhängigen Variablen haben. Eine Modellierungsstrategie auf Basis von Beziehungsfunktionen, die entweder als Klassifikationskriterium oder als konkrete Modellkomponenten verwandt werden, stellt eine mögliche Lösung dieser Probleme dar.