Home > Research > Publications & Outputs > "Wer schweigt, stimmt zu" - Die Notwendigkeit v...
View graph of relations

"Wer schweigt, stimmt zu" - Die Notwendigkeit von Aufklärung, Dialog und Zivilcourage im Kampf gegen Antisemitismus.

Research output: Contribution in Book/Report/Proceedings - With ISBN/ISSNChapter (peer-reviewed)peer-review

Published

Standard

"Wer schweigt, stimmt zu" - Die Notwendigkeit von Aufklärung, Dialog und Zivilcourage im Kampf gegen Antisemitismus. / Wodak, Ruth.

Antisemitismen.: Sondierungen im Bildungsbereich.. ed. / Victoria Kumar; Werner Dreier. Frankfurt : Wochenschau Verlag, 2022. p. 223-230.

Research output: Contribution in Book/Report/Proceedings - With ISBN/ISSNChapter (peer-reviewed)peer-review

Harvard

Wodak, R 2022, "Wer schweigt, stimmt zu" - Die Notwendigkeit von Aufklärung, Dialog und Zivilcourage im Kampf gegen Antisemitismus. in V Kumar & W Dreier (eds), Antisemitismen.: Sondierungen im Bildungsbereich.. Wochenschau Verlag, Frankfurt, pp. 223-230.

APA

Wodak, R. (2022). "Wer schweigt, stimmt zu" - Die Notwendigkeit von Aufklärung, Dialog und Zivilcourage im Kampf gegen Antisemitismus. In V. Kumar, & W. Dreier (Eds.), Antisemitismen.: Sondierungen im Bildungsbereich. (pp. 223-230). Wochenschau Verlag.

Vancouver

Wodak R. "Wer schweigt, stimmt zu" - Die Notwendigkeit von Aufklärung, Dialog und Zivilcourage im Kampf gegen Antisemitismus. In Kumar V, Dreier W, editors, Antisemitismen.: Sondierungen im Bildungsbereich.. Frankfurt: Wochenschau Verlag. 2022. p. 223-230

Author

Wodak, Ruth. / "Wer schweigt, stimmt zu" - Die Notwendigkeit von Aufklärung, Dialog und Zivilcourage im Kampf gegen Antisemitismus. Antisemitismen.: Sondierungen im Bildungsbereich.. editor / Victoria Kumar ; Werner Dreier. Frankfurt : Wochenschau Verlag, 2022. pp. 223-230

Bibtex

@inbook{4fa579241d4c4a4289f1bf7d8b2e7aba,
title = "{"}Wer schweigt, stimmt zu{"} - Die Notwendigkeit von Aufkl{\"a}rung, Dialog und Zivilcourage im Kampf gegen Antisemitismus.",
abstract = "Es ist eine Menge an faktischer, v.a. historisch fundierter, Information notwendig, um Menschen {\"u}ber Rassismus, Xenophobie und Antisemitismus aufzukl{\"a}ren, denn viele Menschen aus anderen Regionen und Kulturen besitzen h{\"a}ufig wenig oder gar kein Wissen {\"u}ber die Geschichte des Antisemitismus, ja nicht einmal {\"u}ber den Holocaust. Andererseits wissen viele wenig oder nichts {\"u}ber Diskriminierungen und Alltagsrassismen, die Menschen aus anderen Minderheiten in ihren ehemaligen Heimaten erlebt haben. Ein Dialog in vielen unterschiedlichen {\"O}ffentlichkeiten sollte daher initiiert und gef{\"o}rdert werden – zum Austausch von Erfahrungen, zum Kennenlernen und zum Wissenserwerb. Als beispielgebendes Modell w{\"a}ren in diesem Zusammenhang die vielen hervorragenden Initiativen in Schweden zu nennen. ",
keywords = "antisemitism, education, personal experiences, dialogue, Holocaust education, discourse historical approach",
author = "Ruth Wodak",
year = "2022",
month = jun,
day = "25",
language = "German",
isbn = "9783734414565",
pages = "223--230",
editor = "Victoria Kumar and Werner Dreier",
booktitle = "Antisemitismen.",
publisher = "Wochenschau Verlag",

}

RIS

TY - CHAP

T1 - "Wer schweigt, stimmt zu" - Die Notwendigkeit von Aufklärung, Dialog und Zivilcourage im Kampf gegen Antisemitismus.

AU - Wodak, Ruth

PY - 2022/6/25

Y1 - 2022/6/25

N2 - Es ist eine Menge an faktischer, v.a. historisch fundierter, Information notwendig, um Menschen über Rassismus, Xenophobie und Antisemitismus aufzuklären, denn viele Menschen aus anderen Regionen und Kulturen besitzen häufig wenig oder gar kein Wissen über die Geschichte des Antisemitismus, ja nicht einmal über den Holocaust. Andererseits wissen viele wenig oder nichts über Diskriminierungen und Alltagsrassismen, die Menschen aus anderen Minderheiten in ihren ehemaligen Heimaten erlebt haben. Ein Dialog in vielen unterschiedlichen Öffentlichkeiten sollte daher initiiert und gefördert werden – zum Austausch von Erfahrungen, zum Kennenlernen und zum Wissenserwerb. Als beispielgebendes Modell wären in diesem Zusammenhang die vielen hervorragenden Initiativen in Schweden zu nennen.

AB - Es ist eine Menge an faktischer, v.a. historisch fundierter, Information notwendig, um Menschen über Rassismus, Xenophobie und Antisemitismus aufzuklären, denn viele Menschen aus anderen Regionen und Kulturen besitzen häufig wenig oder gar kein Wissen über die Geschichte des Antisemitismus, ja nicht einmal über den Holocaust. Andererseits wissen viele wenig oder nichts über Diskriminierungen und Alltagsrassismen, die Menschen aus anderen Minderheiten in ihren ehemaligen Heimaten erlebt haben. Ein Dialog in vielen unterschiedlichen Öffentlichkeiten sollte daher initiiert und gefördert werden – zum Austausch von Erfahrungen, zum Kennenlernen und zum Wissenserwerb. Als beispielgebendes Modell wären in diesem Zusammenhang die vielen hervorragenden Initiativen in Schweden zu nennen.

KW - antisemitism

KW - education

KW - personal experiences

KW - dialogue

KW - Holocaust education

KW - discourse historical approach

M3 - Chapter (peer-reviewed)

SN - 9783734414565

SP - 223

EP - 230

BT - Antisemitismen.

A2 - Kumar, Victoria

A2 - Dreier, Werner

PB - Wochenschau Verlag

CY - Frankfurt

ER -